Ehrenabend zum 50 Jährigen Jubiläum der Wiedergründung

Die Feierlichkeiten anlässlich der sich zum 50. mal jährenden Wiedergründung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schweinfurt nahmen am Freitag den 23.09.2016 ihren Anfang mit einem Ehrenabend der Stadt Schweinfurt für die akiven und Ehemaligen Mitglieder der Feuerwehr und diverse Honorationen und Ehrengäste.

Übergabe Wechselladerfahrzeug

Neues Wechselladerfahrzeug für die Feuerwehr Schweinfurt

Das neue Wechselladerfahrzeug (WLF) wird zum Transportieren von Abrollbehältern genutzt.

Beim neuen WLF handelt es sich um einen Scania P400 mit einem 400 PS Motor und Hinterachsantrieb. Das Vollautomatikgetriebe sorgt bei einer Einsatzfahrt für eine Entlastung des Fahrers. Bei der Beschaffung wurde auf die Nutzlast großen Wert gelegt, damit auch das vom Freistaat Bayern zur Verfügung gestellte Wasserfördersystem HFS mit ca. 13 Tonnen Gewicht transportiert werden kann.

Technische Daten:
400 PS Dieselmotor
3-Achs Fahrgestell mit einer angetriebenen Achse
26.000 kg zulässige Gesamtmasse
13.500 kg Nutzlast
18.000 kg Anhängelast
20 Tonnen Hakengerät für genormte Abrollbehälter
Sondersignalanlage mit Martinhörner und Frontblitzer
Digitalfunk, Navigation System und Rückfahrkamera
Halterung an der Front für das Schlauchaufnahmesystem
Schleuderketten

Das Fahrzeug vervollständigt das Wechsellader-Konzept, welches nun aus 3 Wechselladerfahrzeugen und 8 Abrollbehältern besteht.

 

Umstellung auf Digitalfunk

Seit Samstag, 25.06.2016, 06:30 Uhr, wird der Sprechfunkbetrieb in Stadt und Landkreis Schweinfurt über das digitale Tetranetz abgewickelt.

Nachdem bereits zu Jahresbeginn der Landkreis Bad Kissingen sowie der Rettungsdienst in den Wirkbetrieb gestartet sind, konnten nun auch die Feuerwehren der Stadt und des Landkreises Schweinfurt nach gründlicher Vorbereitung und Schulung  den Schritt ins digitale Zeitalter des BOS-Funk wagen. Die großen Vorteile des Digitalfunks liegen zu  einem in der Abhörsicherheit und zum anderen in der verbesserten Netzabdeckung sowie Sprachqualität im Vergleich zum Analogfunk. Zudem bietet das System mit verschiedenen Gruppen und Betriebsarten flexiblere Möglichkeiten bei komplexen Schadenslagen, um eine strukturierte Kommunikation zwischen den Einsatzkräften (auch organisationsübergreifend) herzustellen.

Ihre Feuertaufe hat die neue Technik bereits kurze Zeit nach der Umstellung erfolgreich bestanden, als gegen 8 Uhr der hauptamtliche Löschzug sowie das Löschgruppenfahrzeug der FF zu einem Brandmelderalarm ausrücken mussten.

(FK)

Florianstag

Am 4. Mai ist jedes Jahr der Feiertag des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehrleute, so dass dieser Tag auch zum internationalen Tag der Feuerwehr ausgerufen wurde.

Jedes Jahr findet zu diesem Anlass eine Floriansmesse unter der Leitung unseres Feuerwehrseelsorgers Norbert Holzheid in der Johanniskirche in Schweinfurt gefolgt von einem gemütlichen Beisammensein auf der Feuerwache am Hainig statt.

MainCityRun

Seit 2013 findet in Schweinfurt der MainCityRun statt, ein Laufevent, bei dem Rennen für alle Altersklassen über Distanzen bis zum Halbmarathon angeboten werden. Schon von Beginn an war die Feuerwehr Schweinfurt zur Unterstützung der Polizei bei der Verkehrsregelung dieses logistischen Großprojekts tätig und 2015 sowie 2016 auch mit einer Läufergruppe am Start.

Die Läufer traten beim Elektro Schmidt Lauf über 5,2 km an und schlossen diesen alle mit guten bis sehr guten Ergebnissen ab.

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Teilnehmer und vielen Dank an die Kameraden, die die Verkehrsregelung übernommen haben!

 

Dienstversammlung mit Wahl des Stadtbrandrates

Mit Spannung erwartet wurde die diesjährige Dienstversammlung der Feuerwehr Schweinfurt, bei der u. a. ein neuer Kommandant als Nachfolger von SBR Andreas Österreich gewählt wurde, doch dazu später mehr.

Nach einem Grußwort des Oberbürgermeisters Sebastian Remelé, in der auch die kontroverse Berichterstattung über die Wahl thematisiert wurde, übergab dieser an Florian Körblein von der Freiwilligen Feuerwehr, der einen Jahresbericht der Tätigkeit der freiwilligen Kräfte vorstellte. Die ehrenamtlichen Feuerwehrler wurden im Jahr 2015 zu 74 Einsätzen alarmiert, davon 48 Brandeinsätze und 13 Technische Hilfeleistungen. Körblein erwähnte auch einige besondere Einsätze, wie entlaufene Kamele eines Zirkusses, Unterstützung des BRK und des THW beim Aufbau einer Notunterkunft für Flüchtlinge oder die Explosion eines Transformators in der Gunnar-Wester-Straße.